ABI-ZAP-Coaching

Unsere Kurse zur Vorbereitung auf Abitur und ZAP

ABI-ZAP-CoachingBereits mit Beginn des letzten Schuljahres - spätestens aber Anfang Dezember - solltest du mit der Vorbereitung auf deine Abschlussprüfung beginnen.

Denn für einen erfolgreichen Schulabschluss steht oft zu wenig Lern- und Schulzeit zur Verfügung. Damit du genug Zeit für das Verstehen und Vertiefen der relevanten Themen und Techniken hast, bieten wir dir ein sorgfältiges und auf deine Bedürfnisse individuell abgestimmtes Coaching.

So läuft das Coaching

Das Lernstudio Nota bene bietet Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen eine hoch effektive Lernförderung. Dies gilt auch und besonders für deinen Schulabschluss in Form der Zentralen Abschlussprüfung (ZAP) oder des Abiturs.

Neues und Bewährtes im Lernstudio Nota bene

Das Schuljahr 2018/19

Nachdem wir im zurückliegenden Schuljahr als weiteres Qualitätsmerkmal unser dreistufiges Konzept „Profil - Plan - Ziel“ eingeführt haben, werden wir dies auch in der Saison 2018/19 weiter optimiert fortführen.

Wichtig ist uns vor allem, dass eine lückenlose Dokumentation sowie umfangreiche Fördermöglichkeiten gegeben sind, damit unsere Schülerinnen und Schüler das gesteckte Lernziel auch erreichen.



Warum Nachhilfe nicht in der Schule stattfinden sollte

(Autor: Gregor Hübner)

gregor-huebnerWenn ein Kind größere Defizite in der Schule „anhäuft“, aus welchen Gründen auch immer, ist es meiner Meinung nach nicht ratsam, das Kind an ebendiesem Ort fördern zu wollen, wo es doch gerade die Probleme mit dem Lernen hat.

Schulinterne Lernförderung am Nachmittag, die gern als „Förderkonzept“ verkauft wird, ist oft nichts anderes als ein hilfloser Versuch, unsere flächendeckende Bildungsferne zu kaschieren.

Ich habe selbst einige Zeit an verschiedenen Schulen Förderkurse in den Fächern Deutsch und Latein gegeben. Die Realität sieht so aus, dass die etwa 10 Kinder, die sich nach einer langen Mittagspause für etwa eine Stunde zum Förderunterricht einfinden, zwar derselben Jahrgangsstufe, jedoch unterschiedlichen Klassen angehören und „nebenbei“ auch noch ganz individuelle Lernbedürfnisse und Lernziele haben.

Als Lehrer ist man somit zu Beginn der Stunde erst einmal damit beschäftigt, das Unterrichtsmaterial zusammenzustellen, und das heißt zunächst einmal den Kopierraum aufsuchen, zuvor aber noch die Schüler mit einer Aufgabe zu beschäftigen bzw. zu klären, welche Schüler bereits mit ihren Hausaufgaben beginnen, bei denen sie Unterstützung benötigen.

Zum Seitenanfang