Nachhilfe - Lernförderung - Hausaufgabenbetreuung - Schülercoaching

Das Lernstudio Nota bene in Mönchengladbach-Rheydt bietet effektiven und motivierenden Nachhilfeunterricht für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Altersstufen. Praktisch alle Schulfächer können im Einzel- oder im Gruppenunterricht (2 - 4 Schüler) belegt werden.

Das Angebot unserer Schülernachhilfe reicht vom Einüben grundlegender Fähigkeiten wie Lesen, Schreiben und Rechnen in der Grundschule bis hin zur Vorbereitung auf die Zentrale Abschlussprüfung oder das Abitur. (siehe Leistungen)

Motiviert und kompetent vermitteln unsere Lehrkräfte den Schülerinnen und Schülern Lernstrategien und geben Tipps zu Referaten, Klassenarbeiten und Prüfungen.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Verbesserung der Selbstorganisation der Schülerinnen und Schüler. Um eine optimale Lernförderung zu gewährleisten, arbeiten wir nach unserem dreistufigen Konzept „Profil » Plan » Ziel“. (siehe Konzept)

Dies ermöglicht uns neben einer zielgenauen, möglichst lückenlosen Aufarbeitung des Lernstoffs auch eine detaillierte Dokumentation der Lernfortschritte. Das Lernen im Lernstudio Nota bene findet in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre statt.

Unsere Räumlichkeiten bieten den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich wohl zu fühlen und auf die jeweiligen Lerninhalte zu konzentrieren. Umgeben von einer Vielzahl an Büchern und Lernanreizen finden die Schülerinnen und Schüler ein perfektes Lernumfeld vor, in welchem es Spaß macht, aktiv zu werden. (siehe Räumlichkeiten)

Lernförderung nach dem Bildungspaket (BuT)

Selbstverständlich bieten wir im Lernstudio Nota bene Nachhilfe in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch sowie allen weiteren Fächern auch nach dem „Bildungspaket“ an. Dabei fallen keine Zuzahlungen an.

Sofern Sie Sozialleistungen wie zum Beispiel Arbeitslosengeld II oder Wohngeld beziehen, haben Sie die Möglichkeit, über das Bildungspaket der Stadt Mönchengladbach Leistungen für die Nachhilfe Ihres Kindes zu beantragen.

bildungspaket_moenchengladbach.jpgDiese Voraussetzungen müssen dazu erfüllt sein:

  1. Sie beziehen Leistungen wie ALG II, Wohngeld oder Kinderzuschlag.
  2. Die schulischen Leistungen Ihres Kindes sind in einem oder mehreren Fächern nicht ausreichend bzw. die Versetzung könnte gefährdet sein.
  3. Es gibt keine entsprechenden (und effektiven) kostenfreien Möglichkeiten der Lernförderung innerhalb der Schule.

In diesem Fall gehen Sie wie folgt vor:

  1. Besorgen Sie sich in der Schule, beim Jobcenter oder direkt in der Nachhilfeschule einen Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe (BuT-Antrag).
  2. Füllen Sie die Seite 1 dieses Antrages gemäß den Vorgaben aus und unterschreibenSie ihn.
  3. Lassen Sie von der Schule die entsprechenden Fächer für Ihr Kind eintragen .(Seite 2 des Antrages) und den Antrag von der Schule unterschreiben (Fach- oder Klassenlehrer/in) und - ganz wichtig - stempeln.
  4. Mit dem soweit ausgefüllten Antrag gehen Sie nun zur Nachhilfeschule Ihrer Wahl und lassen dort die Seite 3 ausfüllen.

In unserem Lernstudio Nota bene übernehmen wir ab diesem Zeitpunkt alle weiteren Aufgaben für Sie. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, leiten wir die Anträge unserer Kunden stets persönlich an die Stadt Mönchengladbach weiter, damit diese dort zeitnah geprüft werden können. Dadurch sparen Sie Zeit und Wege.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bildungspaket-mg.de.

Profil

Erstellung eines individuellen Lernprofils des Schülers. Hierbei bieten wir ein Beratungsgespräch mit den Eltern sowie eine kostenlose Probestunde an, in denen die  Schüler den Unterricht kennen lernen. Dabei analysieren wir den Lernstand des Schülers, erfassen bestehende Defizite und sprechen über die schulische Situation.

Plan

Basierend auf dem erstellten Profil, wird ein auf den Schüler zugeschnittener Lernplan entworfen. Gemeinsam mit Schüler und Eltern besprechen wir das weitere Vorgehen und empfehlen die entsprechende Stundenzahl bzw. das Lernen im Einzel- oder Gruppenunterricht.

Ziel

Lernprofil und Lernplan geben das Lernziel vor, das natürlich in einer Notenverbesserung, aber auch in einem besseren Lernverhalten bestehen muss. Mit unserer Erfahrung und Umsicht tun wir unser Bestes, um ein für jeden Schüler passendes Konzept zu „erarbeiten“.

Mit den zuständigen Lehrkräften wird der individuelle Lernplan abgesprochen und der Lernstand ständig dokumentiert. Darüber hinaus tauschen wir uns bei Bedarf mit Schulen und Lehrern aus, um die Lernförderung des Schülers zu optimieren.

 Das Lernziel besteht freilich im „Erfolg“ des Schülers. Für eine erfolgreich und nachhaltige Umsetzung ist jedoch die konstruktive Mitarbeit der Eltern bzw. des familiären Umfeldes ebenso wichtig.

  • faire Preise
  • kurze Mindestlaufzeiten der Verträge
  • freie Fächerwahl
  • kleine Lerngruppen von 2 bis 4 Schülern
  • angenehmes Lernklima
  • transparente Abrechnung über das Nota bene-Stundenkonto
  • genaue Abstimmung mit Fachlehrern der Schule (auf Wunsch)
  • kostenlose online-Betreuung
  • Unterricht auch in den Ferien möglich
  • keine Zuzahlung für Leistungen bei "Bildung und Teilhabe" (BuT)
  • bildungspaket mg
  • kinderrettungsanker g
  • RCMI
  • Rhyedt-Online

Aktuelles

  • Warum Nachhilfe nicht in der Schule stattfinden sollte

    gregor huebnerWenn ein Kind größere Defizite in der Schule „anhäuft“, aus welchen Gründen auch immer, ist es meiner Meinung nach nicht ratsam, das Kind an ebendiesem Ort fördern zu wollen, wo es doch gerade die Probleme mit dem Lernen hat.

    Schulinterne Lernförderung am Nachmittag, die gern als „Förderkonzept“ verkauft wird, ist oft nichts anderes als ein hilfloser Versuch, unsere flächendeckende Bildungsferne zu kaschieren. Ich selbst habe einige Zeit an einem Mönchengladbacher Gymnasium Förderkurse im Fach Deutsch gegeben. Die Realität sieht so aus, dass die etwa 10 Kinder, die sich nach einer langen Mittagspause für etwa eine Stunde zum Förderunterricht einfinden, zwar derselben Jahrgangsstufe, jedoch unterschiedlichen Klassen angehören und „nebenbei“ auch noch ganz individuelle Lernbedürfnisse und Lernziele haben.

    Als Lehrer ist man somit zu Beginn der Stunde erst einmal damit beschäftigt, das Unterrichtsmaterial zusammenzustellen, und das heißt zunächst einmal den Kopierraum aufsuchen, zuvor aber noch die Schüler mit einer Aufgabe zu beschäftigen bzw. zu klären, welche Schüler bereits mit ihren Hausaufgaben beginnen, bei denen sie Unterstützung benötigen.

 

Lernstudio Nota bene

Harmoniestraße 36
41236 Mönchengladbach

Tel.:  02166  5556155
Mobil:  0177 2459360

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

12:30 - 18:30 Uhr





jetzt kennenlernen

 

Zum Seitenanfang