Grundschule

Schüler ab der 1. Klasse erlernen mit unseren Lehrkräften ihre Hausaufgaben selbstständig anzufertigen.

Wir achten darauf, dass die Schüler ihre dabei evtl. entstehenden Wissenslücken aufspüren und schließen lernen. Dadurch sollen sie ein strukturiertes, ordentliches und zeitsparendes Arbeiten erfahren.

Zielsetzung: Durch die positive Erfahrung, selbst etwas geschafft zu haben, erlangen die Schüler mehr Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit, aber auch mehr Frustrationstoleranz, was sich letztlich positiv auf die mündliche Mitarbeit auswirkt.

Unterrichtszeiten: Für unsere Grundschüler beginnt der Unterricht täglich bereits ab 12:30 Uhr. Damit vermeiden wir mögliche "Reibungsverluste" , denn die Kinder müssen bei frühem Schulschluss nicht noch erst nach Hause, sondern können gleich im Anschluss an die Grundschule ihre Hausaufgaben bei uns erledigen. Außerdem sind gerade die Grundschulkinder zu früheren Unterrichtszeiten motivierter und haben am Nachmittag mehr Zeit zum Spielen - denn auch das soll ja nicht zu kurz kommen.

Statement einer Grundschullehrerin zum Ende des letzten Schuljahres:
„Vielen Dank. Bei J. ist ja noch ein Wunder geschehen insofern, dass er tatsächlich kleine Wörter lesen kann. Außerdem ist er super motiviert. Danke für Ihre Arbeit mit allen meinen SchülerInnen.“

Mit vielen motivierenden und inspirierenden Übungen sollen unsere Grundschüler den Zugang zum Lesen finden. Sie sollen einerseits Lesen nicht als Stress empfinden, andererseits aber auch regelmäßig üben.

Wir achten bei der grundlegenden Leseförderung vor allem auf das Zusammenziehen der Silben zu Wörtern und das Sinn erfassende Lesen. Selbstverständlich werden bei größeren Schwierigkeiten mit dem Lesen die Deutschlehrer mit konsultiert, sodass wir gemeinsam an einem Strang ziehen. Auch die Eltern müssen bei diesen wichtigen Grundlagen aktiv und lernfördernd mitwirken.

Der Lernplan für unsere Grundschüler ist somit zugleich ein Lernplan für die Eltern.

GrundrechenartenDie Augen für Zahlen öffnen

Der Weg vom Zählen zum Rechnen ist nicht immer so leicht. Dank unserer Erfahrung und ausgestattet mit einem vielseitigen Übungsmaterial erleben die Kinder in unserem Unterricht den Umgang mit Mengen und Zahlen.

Anschaulich und motivierend erklären unsere Lehrkräfte das Verbinden von kleinen und großen Zahlen. Sowohl der Spaß als auch das Bewusstsein für die eigene Anstrengung zur Erlangung der grundlegenden Rechenfähigkeiten sind uns wichtig. Unsere Schüler lernen durch das buchstäbliche Erfassen von Zahlen und Mengen anhand von Ausmalübungen, Rätseln und Lernspielen vor allem, dass Rechnen und Mathematik nicht alleine in der Schule stattfinden, sondern überall um sie herum.

Um die Schüler der Grundschule auf den bevorstehenden Übertritt in die fünfte Klasse vorzubereiten, bieten wir im Rahmen unserer Lernförderung auch eine spezielle Nach- und Vorbereitung des gesamten relevanten Schulstoffs an. Auf dem Programm stehen in Mathematik die Wiederholung von Geometrie und Sachaufgaben, die vier Grundrechenarten sowie das Umrechnen von Einheiten, der Umgang mit Größen, Tabellen und Diagrammen.

In Deutsch bereiten wir die Schüler anhand von Wiederholung und Vertiefung von Rechtschreibung und Grammatik auf den Umgang mit Sach- und Erzähltexten vor.

Wie auch bei unseren Schülern der weiterführenden Schulen erlernen die angehenden Fünftklässler vor allem, sich selbst besser zu organisieren, um Schule nicht zu einem Stress werden zu lassen.

Zum Seitenanfang